"Leitlinie zum Internen Audit" 4. Auflage, 2021

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Accounting, Controlling und Auditing der Universität St. Gallen, haben wir die «Leitlinie zum Internen Audit» überarbeitet. Die 4. Auflage ist jetzt sowohl als Buch als auch als E-Book verfügbar.

Bestellungen senden Sie bitte an info(at)iias.ch mit Angabe der aktuellen E-Mail- und Rechnungsadresse.

Einzel-, Assoziierte- oder Nicht-Mitglieder: Sie erhalten die Rechnung per E-Mail, die Bezahlung erfolgt via Kreditkarte.

Verkaufspreise: inkl. MWST

Buch:                  Mitglieder CHF 30.00 / Nicht Mitglieder CHF 35.00

E-Book:              Mitglieder CHF 20.00 / Nicht Mitglieder CHF 25.00

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zu der «Leitlinie zum Internen Audit» 4. Auflage, 2021

Inhalt

Die Inhalte der 4. Auflage der Leitlinie zum Internen Audit basieren auf dem IPPF (Stand 2017). Die Leitlinie zum Internen Audit erläutert, ausgehend von der Definition des Internen Audits und dem Code of Ethics, die in den IIA-Standards enthaltenen Grundsätze unter Berücksichtigung der Gegebenheiten in der Schweiz.

Die Ausführungen in der Leitlinie zum Internen Audit sind wie im IPPF allgemein gehalten, sodass sie in einer Vielzahl von Branchen und Organisationstypen, einschliesslich der öffentlichen Verwaltung, anwendbar sind. Zur Veranschaulichung der theoretischen Konzepte werden zahlreiche praktische Beispiele aufgezeigt.

Zielgruppen

  • Personen, die erstmals eine Tätigkeit des Internen Audits ausüben: Ihnen dient die Leitlinie zum Internen Audit als Einstieg in diese herausfordernde Tätigkeit.
  • Erfahrene Interne Auditoren: Ihnen dient die Leitlinie zum Internen Audit als Auffrischung ihres Verständnisses des Internen Audits sowie als Rahmenwerk für ihre tägliche Arbeit.
  • Personen, die mit dem Internen Audit zusammenarbeiten: Zu dieser Zielgruppe gehören beispielsweise Mitglieder des Verwaltungsrats – im Speziellen Mitglieder des Audit Committee – und der Geschäftsleitung sowie die Abschlussprüfer.
  • Absolvierende der Wirtschaftsprüferlehrgänge und Studierende: Ihnen vermittelt die Leitlinie zum Internen Audit einen Überblick über die Thematik des Internen Audits.
  • Externe Anspruchsgruppen, die (berufs-)spezifische Interessen am Internen Audit haben: Zu dieser Zielgruppe gehören beispielsweise Gerichte und Medien. Ihnen kann die Leitlinie zum Internen Audit als Informations- und Nachschlagewerk dienen.

Struktur

Die Leitlinie zum Internen Audit ist in acht Kapitel gegliedert.

Kapitel 1: Definiert das Interne Audit, gibt einen Einblick in dessen Aktivitäten und zeigt die einzelnen Bestandteile des IPPF auf.

Kapitel 2: Behandelt die besonderen Ausgestaltungsmerkmale eines Internen Audits – sei dies eine unternehmensinterne Audit-Einheit oder ein externer Anbieter von Internen Audit-Dienstleistungen.

Kapitel 3: Geht auf das Management der Aktivitäten des Internen Audits ein.

Kapitel 4: Erläutert die Art der Arbeiten des Internen Audits. Neben der Governance, dem Risikomanagement, der Internen Steuerung und Kontrolle werden auch Compliance und Wirtschaftskriminalität sowie weitere Aufgabengebiete des Internen Audits thematisiert.

Kapitel 5: Es werden die Schritte der Detailplanung und der Durchführung des Auftrags, der Berichterstattung, des Monitoring Progress und der Risikoübernahme durch die Geschäftsleitung erläutert.

Kapitel 6: Zeigt das Programm zur Qualitätssicherung und -verbesserung auf und beschreibt die Bestandteile der Qualitätssicherung und -verbesserung im Internen Audit.

Kapitel 7: Es werden die aktuellen Entwicklungen für das Interne Audit aufgezeigt und diskutiert.

Kapitel 8: Die Schlussbetrachtung rundet die Leitlinie zum Internen Audit ab.