Id D213314
Date 09.11.2021
Séminaire

Seminarziele:

Revisionsgespräche sind eine wertvolle Informationsquelle, sowohl mit als auch ohne Fraud-Verdacht. Durch einfach anwendbare Methoden vermeiden Sie Fallstricke während allen Phasen einer anlassbezogenen Befragung. Einblicke in die Psyche von Schweizer Wirtschaftsstraftätern verraten Interview-Auffälligkeiten, die auf eine Täuschung hindeuten können. Das Seminar umfasst Praxisübungen und einen vertieften Erfahrungsaustausch. Nach dem Kurs können Sie mit professionell durchgeführten Interviews eine optimale Informationsgewinnung erreichen.

Seminarinhalte:

  • Remote Befragung: Chancen & Risiken aus der Ferne
  • Täuschungen enttarnen: Verdächtige während des Interviews entschlüsseln
  • Wesentliche (non-)verbale Warnsignale bei Prüfungsgesprächen
  • Umgang mit schwierigen Situationen, Deeskalations-Techniken, unerlaubte Methoden
  • Gerichtsverwertbare Informationssicherung der Revisionsgespräche
  • Hartnäckige Mythen versus harte Fakten

Teilnehmerkreis:

  • Erfahrene Prüfer und Fachspezialisten mit Berufserfahrung
  • Führungskräfte

Voraussetzungen:

  • Grundlagen der Interviewführung und Fragetechniken
  • Wünschenswert aber keine Voraussetzung sind erste Erfahrungen mit anlassbezogenen Revisionsgesprächen (forensischen Interviews).

Referent: Dr. Alexander Schuchter

Durée 1 Tag: 09.15-17.00
7 CPE
Lieu Holiday Inn Zürich Messe
Wallisellenstrasse 48
8050 Zürich
Max. nombre de personnes 12 Places libres 8
Prix Membres: CHF 790.--
Non-Membres: CHF 990.--
S'inscrire